Springe zum Inhalt

Gesund alt werden. Wohlsein.

Ein Beitrag von Mandy Paas, pagra natur

Screenshot vom Blog auf pagra-natur.de

Screenshot vom Blog auf pagra-natur.de

Dazu gehört eine Menge und es ist ein guter Mix von allem.
Das, was immer so einfach klingt, ist gar nicht so leicht.
Natürlich haben wahrscheinlich fast alle das gleiche Ziel: sich gesund zu halten und das bis ins hohe Alter.
Ich selber beschäftige mich seit ca. 8 Jahren mit dem Thema Prävention, also damit, was man dafür tun kann, um es erst gar nicht zu Krankheiten kommen zu lassen.

Dabei hat mir der Ayurveda sehr viel aufgezeigt. Immerhin ist dies das älteste Gesundheitssystem, dass es auf der Welt gibt. Natürlich haben sich seit damals und seit vor 5000 Jahren viele, viele Dinge verändert, dennoch kann diese Gesundheitslehre uns viel beibringen.
Es sind mehrere Bestandteile in unserem Leben, die uns gesund sein bzw. gesund werden lassen.
Zum einen ist die Ernährung wichtig, d.h. was esse ich, wie viel esse ich, wann esse, was wird vom dem überhaupt verdaut. Ein sehr wichtiger Lebensbestandteil. Nahrung lässt uns leben und schenkt uns Lebensqualität und Genuss. Was wäre ein Leben ohne einen guten Wein, ohne den Duft eines selbst gebackenen Kuchens?

Und wo wir gerade beim Essen sind, nicht alle haben die Zeit immer frisch zu kochen oder überhaupt zu essen. Das ist jedoch keine Entschuldigung, es gibt viele Wege, die nach Rom führen ;-), wenn auch Umwege. Spaß beiseite, manchmal ist wirklich wenig Zeit da, aber selbst da kann man auch mal eine Banane, einen Apfel, ein paar Trauben essen, einen Naturjoghurt, ein Müsli oder ein paar Nüsse. Und außerdem gibt es inzwischen wirklich gute Nahrungsergänzungsmittel (Pflanzenmittel), die uns auf unseren Weg begleiten können. Was natürlich keine gute Basisernährung ersetzen soll.

Die allgemeine Lebensweise ist ebenfalls ein sehr wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Damit meine ich viele verschiedene Aspekte, z. B. unseren Schlaf, wann schlafen wir, wie viel schlafen wir. Schlaf ist sehr wichtig für die Regeneration unseres Körpers und es spielt eine Rolle, ob ich um 0:00 Uhr ins Bett gehe, oder um 22:00 Uhr.
Wie gehe ich mit mir überhaupt im Alltag um, mit meinem Körper, meiner Seele, meinem ständig regen Geist? Vieles ist einfach Gewohnheit für uns, ob es uns gut tut oder nicht.

Ja, überhaupt, wie gehe ich mit meiner persönlichen Konstitution um, denn nicht das was jemand anderem gut bekommt, bekommt auch mir. Nicht jeder ist total schlank, obwohl er essen kann, was er mag, manche schauen dass essen nur an und werden dick. Nicht jeder sollte joggen, manchen bekommt walken besser.

Wie schaut es bei Ihnen aus mit Entspannung?
Gönnen Sie sich Ruhe, Auszeiten und einfach Zeit für sich?
Massagen, Wellness, Entspannungsrituale Zuhause bringen Sie wieder in Einklang bzw. helfen Ihnen ebenfalls jung zu bleiben. Manchmal reicht einfach ein schönes Entspannungsbad, ein Saunabesuch, ein Beauty-Programm in den eigenen vier Wänden.

Wenn man noch weiter geht, kann man seinen Körper, wie ein Haus pflegen, hegen und reinigen.
Denn auch ein Haus muss immer wieder mal auf Vordermann gebracht werden.
Genauso ist es mit Ihrem Körper, den kann man hin und wieder mal reinigen. Das geht durch die verschiedensten Möglichkeiten. Eine Pancha-Karma (Ayurvedische Reinigungskur), Algenpresslinge, Leberkuren, Darmkuren, Körperöle, Sauna, Entgiftungsbäder…

Last but not least ist es wichtig, um gesund alt zu werden,  sich zu BEWEGEN. Wer rastet, der rostet.
Selbst da gibt es unendliche Angebote und es ist für jedem etwas dabei.
Ob man powert, wie beim Spinning, einfach in Gesellschaft z.B Pilateskurse genießt, oder eher etwas in Richtung Yoga macht. Hauptasche man macht etwas regelmäßig. Lieber jeden Tag ein bisschen, als einmal pro Woche total extrem.

Lange Rede, kurzer Sinn, der Mix macht es aus und man sollte immer am Ball bleiben.

Wellness und Wohlbefinden im Alltag zum Nutzen aller Menschen finde ich ein gutes Schlagwort und wer gerne mal rein schauen mag bei uns, ist herzlich eingeladen.

www.pagra-natur.de oder schauen Sie auf unserem Seniorenblog herein unter blog.pagra-natur.de.

Liebe Grüße
Mandy Paas

  1. Veronika #

    Ich finde es schön, dass Du so vielseitig darüber schreibst, wie man gesund alt werden kann. Man sollte damit eben nicht erst im Alter anfangen :-) aber auch dann ist es noch nicht zu spät, etwas für sich zu tun. Eine alltagstaugliche und auch wenn man schon recht unbeweglich ist anwendbare Praxis ist das tägliche Fingerhalten aus dem Jin Shin Jyutsu. Von der Hand aus erreiche ich den ganzen Körper. Einfach einen Finger nach dem anderen ein paar Minuten halten, zum Abschluss die Handinnenfläche. Man kann das bei sich selbst anwenden oder bei anderen und sich wenn man möchte zusätzlich von einem Jin Shin Jyutsu-Praktiker strömen lassen oder Selbsthilfekurse besuchen. Viel Spass! Herzliche Grüße, Veronika

    Mai 7, 2012

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Sie können einfaches XHTML in Ihren Kommentaren verwenden. Ihre E-Mail werden wir niemals veröffentlichen.

Abonnieren Sie diese Kommentare über RSS