Springe zum Inhalt

Trockene und juckende Kopfhaut

Wenn Sie eine empfindliche Kopfhaut haben, dann kann es schnell passieren, dass sie sich entzündet. Die Haut weist Rötungen auf, sie fühlt sich trocken an und juckt. Das kann verschiedene Ursachen haben: von der ungesunden Ernährung über zu häufigem Fönen und Verwendung von reizenden Styling-Produkten bis hin zu Erkrankungen wie Neurodermitis oder Psoriasis.

Was kann man gegen trockene, juckende Kopfhaut tun?

Wenn Sie an Juckreiz und an Trockenheit Ihrer Kopfhaut leiden, dann lohnt es sich, einen Arzt um Rat zu fragen um eine Erkrankung auszuschließen. Sie können in einer Apotheke vorbeischauen und sich beraten lassen. Es gibt zahlreiche hochwertige kosmetische Produkte wie mildes Shampoo, Lotion oder Öl, die extra für eine juckende Kopfhaut und trockene Kopfhaut entwickelt wurden. Sehr gut sind PH-neutrale Haarpflegemittel, auch Shampoos, die Milch und Honig enthalten, könnten hilfreich sein. Es empfiehlt sich, die Haare nach dem Waschen nicht zu fönen und auch nicht mit dem Handtuch abzureiben, sondern nur sanft abzutupfen. Außerdem ist es ratsam, Haare nicht den ganzen Tag gebunden zu tragen, denn das strapaziert die Kopfhaut zusätzlich. Sorgen Sie für mehr Luftfeuchtigkeit, denn trockene Heizungsluft ist für empfindliche Kopfhaut schädlich.

So beugen Sie effektiv vor:

Sie können versuchen, einen kritischen Blick auf Ihre Ernährung zu werfen und weniger Scharfes und Salziges zu essen. Vielleicht entdecken Sie andere Lebensmittel, die eine allergische Reaktion Ihrer Kopfhaut verursachen. Vielleicht ruft Ihre Haarfarbe den Juckreiz hervor. Auch Dauerwelle, wie schön diese Frisur auch aussehen möge, könnte eine Ursache für juckende Kopfhaut und trockene Kopfhaut sein. Juckreiz und Trockenheit der Kopfhaut sind lästig, aber es gibt viele Methoden, dieses Leiden zu lindern. Keines davon kann einen sofortigen Erfolg garantieren, daher gilt es, behutsam und geduldig vorzugehen und unterschiedliche Mittel auszuprobieren.

Die hier veröffentlichen Informationen dienen lediglich der allgemeinen Information und ersetzen in keinem Fall eine ärztliche Beratung!

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Sie können einfaches XHTML in Ihren Kommentaren verwenden. Ihre E-Mail werden wir niemals veröffentlichen.

Abonnieren Sie diese Kommentare über RSS