Springe zum Inhalt

Fersensporn (Ursache, Symptome, Behandlung)

Was ist Fersensporn?

Der Fersensporn ist ein verknöcherter Sporn – ähnlich eines Dorns – am Ansatz des Fersenbeins. Es kann sich beim Sporn direkt um eine verknöcherte Ausziehung handeln, häufig wird der Begriff aber auch für eine chronische Entzündung der am Fersenbein befindlichen Schleimbeutel verwendet. Grundsätzlich kann zwischen zwei Formen unterschieden werden – dem unteren und dem oberen Sporn. Der untere Sporn befindet sich an der Unterseite des Fersenbeins, wo hingegen der obere Sporn am Ansatzpunkt von Achillessehne an Fersenbein auftritt. Bei einer Untersuchung ist der verknöcherte Form des Sporns meist problemlos auf dem Röntgenbild zu erkennen, wo hingegen eine Entzündung nur mittels Ultraschall diagnostiziert werden kann.

Symptome/Ursachen Fersensporn

Die Ursache für einen Sporn am Fersenbein sind kleinste Verletzungen des Gewebes, die durch Überbeanspruchung entstehen können. Diese Verletzungen können entstehen, wenn die Ferse, die bei jedem Schritt beansprucht wird, ohne vorheriges Aufwärmen der Muskeln, stark belastet wird. Um diese Mikroverletzungen möglichst schnell zu heilen, lagert der Körper am Fersenbein zusätzliches Knochenmaterial ab. Die Entstehung eines Sporns kann dadurch sehr lange dauern, wird jedoch an der Ferse ein stechender Schmerz bei Belastung wahrgenommen, der selbst im Ruhezustand nicht nach lässt, kann dies ein erstes Anzeichen sein. Zusätzlich kann es zu Schwellungen im Bereich des
Knöchels kommen und der Bereich, in dem sich der Sporn gebildet hat, kann bei Druck schmerzen.

Behandlung/Therapie Fersensporn

In den meisten Fällen bildet sich der Fersensporn von selbst wieder zurück, wenn sich der Patient schont. Unterstützend können spezielle Einlagen verwendet werden, die den Druck auf die Ferse mindern. Ebenfalls hilfreich ist leichte Gymnastik um die Sehnen, die sich an der Wade bzw. im Fußbereich befinden sanft zu dehnen. Leichte Massagen der betroffenen Bereiche tragen ebenfalls zu einer schnelleren Genesung bei. Nur in den seltensten Fällen ist eine Operation notwendig, bei der der Sporn entfernt wird.

Die hier veröffentlichen Informationen dienen lediglich der allgemeinen Information und ersetzen in keinem Fall eine ärztliche Beratung!

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Sie können einfaches XHTML in Ihren Kommentaren verwenden. Ihre E-Mail werden wir niemals veröffentlichen.

Abonnieren Sie diese Kommentare über RSS