Springe zum Inhalt

Beiträge mit Markierung ‘Rachenentzündung’

Seitenstrangangina – Symptome und Behandlung

Die Symptome einer Seitenstrangangina können vielfältig sein und werden bei einem Arztbesucht geklärt. Sie ist per Definition eine akute Rachenentzündung, auch Pharyngitis genannt. Während die gewöhnliche Rachenentzündung relativ häufig auftritt, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, ist die Seitenstrangangina eher selten vorkommend.

Die Seitenstränge sind die Lymphbahnen, die von der oberen Rachenwand vom Körper her abwärts her verlaufen. Die Symptome sind Ohrenschmerzen und Fieber in den meisten Fällen. Die Seitenstränge sind dann auch meist geschwollen sichtbar – vor allem im Kiefer- und Halsbereich – und es bilden sich weiße Pusteln. Weitere Symptome sind Mattigkeitsgefühle, Husten und Schluckbeschwerden. Die Behandlung einer Seitenstrangangina sieht zumeist folgendermaßen aus: Der Arzt diagnostiziert zunächst mittels eines Abstrichs im Mund die Art des Erregers, damit er eine adäquate Therapie mittels Antibiotika beginnen kann. Denn nur mit einer genauen Diagnose durch den behandelnden Arzt kann die Art des Antibiotikums bestimmt werden und die Seitenstrangangina Behandlung eingeleitet werden. Mehr…